NetSupport Manager und Google Chrome OS

NetSupport Manager v12 bietet nach wie vor die modernsten  PC-Remoteunterstützungs- und Desktop-Management-Funktionen. Flexibilität ist in modernen IT-Umgebungen eine Notwendigkeit. Deshalb können Sie jetzt auch jedes Google Chrome OS Gerät mit NetSupport Manager remote verwalten

Der NetSupport Manager Control kann über HTTP mit Google Chrome OS Geräten, auf denen der NetSupport Manager Client for Chrome OS läuft, kommunizieren.

Funktionsübersicht unter Google Chrome OS

  • Anzeige der Miniaturansichten (Thumbnails) auch von mehreren Chrome OS Client* Bildschirmen kann im Control in einer Übersicht angezeigt werden
  • Monitoring von Client-Bildschirmen (Betrachten-Modus) oder Remote-Steuerung in Echtzeit
  • Übertragung von Control-Bildschirminhalten (Windows und Mac) für Echtzeit-Unterricht und Vorführungen an den Chrome OS Client, sowohl in einer Browser-Fenster als auch im Vollbild-Modus
  • Außerdem kann dem Chrome OS Client eine Anwendung gezeigt werden, die auf einem Control Desktop ausgeführt wird
  • Multi-Monitor-Unterstützung – Überwachung von Chrome OS Geräten mit mehreren Monitoren
  • Maus und Tastatur können remote ‚gesperrt‘ werden
  • Teilnahme von Chrome OS Clients an Text-‚Chat‘-Sitzungen die von einem Control* gestartet wurden
  • Empfang von Benachrichtigungen
  • Bidirektionales Kopieren der Zwischenablage zwischen Google Chrome OS Clients und Control
  • Hilfeanforderung durch Google Chrome OPS Client
  • Mit dem PIN-Connect Verfahren können Control und Client z.B. an unterschiedlichen Standorten sich problemlos miteinander verbinden, indem Sie lediglich einen gemeinsamen PIN eingeben
  • Benutzerbestätigung: Autorisierung von Verbindungsanfragen durch den Client


(* Control ist der Teil von NetSupport Manager, der einen anderen (Client) betrachtet bzw. steuert. Der Client wird betrachtet oder wird gesteuert)