Sie sind hier: Produkte > SafeConsole > SafeConsoleReady

Produkte

Dokument zum Thema

SafeConsole Datenblatt
Datenblatt herunterladen

Angebot & Test

Angebotsanfrage
Logfile Analyse

Online Präsentation

Was bedeutet SafeConsole Ready?

Mit der SafeConsole setzen Sie die beste, sicherste und umfangreichste Lösung im Bereich USB-Device-Management ein. Namhafte Hardware-Hersteller wie z.B. Kingston und DataLocker haben die Vorteile der SafeConsole erkannt und bieten USB-Flash-Speichersticks und mobile USB-Festplatten (HDD/SSD) an, die über SafeConsole zentral konfiguriert, verwaltet und optimiert werden können. Nur diese Devices bekommen das Zertifikat SafeConsoleReady Devices.

Momentan haben die folgenden USB-Devices dieses SafeConsoleReady Qualitätsmerkmal. Ab sofort kann auch die erste hardwareverschlüsselte externe USB 3.0 Festplatte DataLocker DL3 mit 2-Faktor Zugriffsschutz durch die SafeConsoleReady zentral verwaltet und konfiguriert werden.

SafeConsoleReady USB-Devices

www.prosoft.de/shop/

SafeStick USB

Der AES 256-bit hardwareverschlüsselte USB 2.0-Stick SafeStick des schwedischen Herstellers BlockMaster war weltweit der erste SafeConsoleReady USB-Stick. Er wurde im Jahr 2010 von SafeToGo abgelöst, ist aber auch heute noch kompatibel zur SafeConsole (bis zur SafeConsole Version 4.x).

Safetogo usb 3.0 Stick mit Kappe

SafeToGo USB 3.0 Stick

SafeToGo ist das Nachfolgemodell von SafeStick. Der größere interne und geschützte Speicherbereich erlaubt deutlich mehr Funktionen, die über die SafeConsole jeweils selektiv aktiviert werden können. SafeToGo steht als USB 3.0 Stick zur Verfügung und ist einer der schnellsten 256-bit AES hardwareverschlüsselten USB-Sticks am Markt, ist extrem kompakt, SafeConsoleReady und ab 4GB bis 64GB verfügbar. Unter dem Aluminiumgehäuse sind alle Bauteile komplett mit Epoxidharz vergossen und damit auch physikalisch vor Manipulationen geschützt.

lowres DTVP-M angle Open Top 16GB

Kingston Datatraveler Vault Privacy 3.0

Auch Kingston bietet mit dem hardwareverschlüsselten USB 3.0 Stick DataTraveler Vault Privacy ein SafeConsoleReady Device an. Hierbei muss die Option DM für Direct Manageable im Kingston Customizing Program gewählt werden. Die Kingston DTVP 3.0 sind mit Kapazitäten von 4GB bis 64 GB lieferbar

Kingston Datatraveler 4000 G2 mit FIPS

Mit dem Kingston DataTraveler 4000 G2 steht Ihnen auch ein  hardwareverschlüsselter USB 3.0 Stick mit FIPS 140-2 Level 2 Zertifizierung unter SafeConsole Device-Management zur Verfügung. Hierbei muss die Option DM für Direct Manageable im Kingston Customizing Program gewählt werden. Die Kingston DT4000 G2 sind mit Kapazitäten von 4GB bis 64 GB verfügbar.

DataLocker Sentry USB 3.0

Ebenfalls in einem kompakten Gehäuse präsentiert sich der DataLocker Sentry als hardwareverschlüsselter USB 3.0 Stick. Wie der SafeToGo kann auch der DataLocker Sentry mit und ohne SafeConsole betrieben werden. Die Speicherkapazitäten reichen von 4GB bis 64 GB.

DataLocker Sentry USB 2.0 FIPS

Die FIPS 140-2 (Level 2) Zertifizierung auf militärischem Niveau bei DataLocker Sentry 2.0 FIPS, schützt sensible Informationen und verhindert Datenverluste. DataLocker USB 2.0 FIPS ist in den Kapazitäten 4Gb bis 16GB verfügbar.