Supportanfrage

Konfigurationsdatei CLIENT32.INI inkl. Spezialparameter

von | 21.Oktober 2004

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der Vorgängerversion der ProSoft Knowledge Base übernommen. Er wird im Archiv zur Verfügung gestellt und dient zur Recherche älterer Programmversionen bzw. früherer Fragestellungen.

Aufbau der Datei CLIENT32.INI zur Konfiguration des NetSupport Manager Client.

Die Konfiguration des 32bit Dienst CLIENT32 ist in der Datei CLIENT32.INI gespeichert.
Diese Datei befindet sich in Ihrem installierten NetSupport Manager Verzeichnis
Die hier genannten Parameter entsprechen dem Stand der Version NetSupport Manager 8.60 ( Stand 21.10.2004 )
Bei dieser Datei handelt es sich um eine INI-strukturierte Textdatei, welche folgenden Sektionen und Einstellungen beinhaltet.

Sektionen

[Client]        Master Profil
[_Info]         Pfadangabe zur CLIENT32.INI
[_License]      Beinhaltet Informationen zur Lizensierung
[Audio]         Beinhaltet Informationen zu Audio Einstellungen
[Bridge]        Beinhaltet Informationen zu Bridge Einstellungen
[General]       Beinhaltet Informationen der erweiterten Einstellungen
[TCPIP]         Beinhaltet Informationen der Web Server Einstellungen
[HTTP]          Beinhaltet Informationen der Gateway Einstellungen
[View]          Beinhaltet Informationen der Remote Control Einstellungen

Sind zusätzliche Profile erstellt worden, so befinden sich auch weitere Sektionen in dieser Datei. Diese entsprechen dann dem Muster

[Client.0001.zusätzliches Profil]

wobei

0001                  die Reihenfolge der Aktivierung angibt
zusätzliches Profil   den Name des Profil angibt

Definition:

  • fast alle Parameter sind über den CLIENT Konfigurator einstellbar
  • Spezielle Parameter, welche nicht über den CLIENT Konfigurator einstellbar sind, sind fett dargestellt und sollten nur in speziellen Situationen eingestellt werden,
    welche in einen weiterführenden KnowledgeBase Artikel erklärt werden.
  • ist der Wertname unterstrichen, so ist dies ein Link auf einen weiterführenden KnowledgeBase Artikel
  • ist der Wertinhalt mit 1/0 angegeben, so bedeutet 1 = aktiviert, 0 = deaktiviert
  • ist der Wertinhalt mit <….> angegeben, so bedeutet dies, das hier ein von Ihnen eingetragenen Text steht ( z.B. Rechnername, Benutzername, usw. )
  • Trennstriche innerhalb einer Sektion werden nicht eingetragen und dienen nur einer besseren Lesbarkeit dieses Artikels

Folgende Spalten werden zur weiteren Einordnung genutzt:

  • R => gibt an, in welchem Register des Client Konfigurator diese Option einstellbar ist.
  • S => gibt an, ob es sich hierbei um einen speziellen Parameter handelt, der nicht über den Client Konfigurator einstellbar ist
  • B => gibt an, ob dieser Parameter Bestandteil der Basis Konfiguration ( = Auslieferungszustand ) ist.
  • M => gibt an, ob dieser Parameter Bestandteil des Master Profil ist.

Folgende Registernummern werden in Spalte A genutzt:

  • 01 => Konnektivität
  • 02 => Sicherheit
  • 03 => Fernsteuerung
  • 04 => Client-Schnittstelle
  • 05 => Profiloptionen

Im folgenden die möglichen Einstellungen je Sektion:

[Client]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
_present 1 x x < Wert wird Programm intern ausgewertet >
AboutText <…> 10 x Bedutzerdefinierbaren Text anzeigen: Im Dialogfenster
AlwaysOnTop 1/0 10 x Immer sichtbar
AlwaysShowControls 1/0 09 x Controls immer in Hilfeanforderung anzeigen

BeepWhileViewed 5 10 x Tonsignal während Beobachtung ( alle n Sekunden )
BlankClientScreen 1/0 x Blank Client Screen Funktion des Control nicht erlauben
Buffers 3 x Anzahl der Netzwerk Buffers

CanQuit 1/0 x x User can stop the Client
CheckDefaultDesktop ( ab v6.11 ) 1/0 x x Behandlung des gesperrten Desktop als abgemeldet
ConnectedText <…> 10 x Bedutzerdefinierbaren Text anzeigen: Bei Verbindung

DisableBlankScreen 1/0 x Verhindert das Dunkelschalten des Client Bildschirm durch den Control
DisableAnimatedCursors 1 .. 2 x Animierte Mauscursor auf Windows 9x => 1 = einschalten, 2 => ausschalten
DisableChat 1/0 05 Dialog deaktivieren
DisableClientConnect 1/0 09 x Verbindungen über Menü ‘Client’ deaktivieren
DisableClipBoard 1/0 05 x Kein Zugriff auf Zwischenablage ( auch in Sektion [UI] )

DisableConnectReq 1/0 09 x Verbindungen über Dialogfeld ‘hilfeanforderung’ deaktivieren
DisableControl 1/0 04 Steuern deaktivieren
DisableDisconnect 1/0 10 x Unterbrechen deaktivieren
DisableExec 1/0 05 Keine Programmausführung
DisableFileTransfer 1/0 05/06 Dateitransfer deaktivieren

DisableLogoff 1/0 05 NT-Abmeldung deaktivieren
DisableMessage 1/0 05 Nachrichten ignorieren
DisablePrintCapture 1/0 05 Druckumleitung deaktivieren
DisableReboot 1/0 05 Neustart deaktivieren
DisableRegistryIO 1/0 05 Kein Zugriff auf Registrierung ( = Registry )

DisableRequestHelp 1/0 10 x Hilfeanforderung deaktivieren
DisableSAS 1/0 05 ‘Strg+Alt+Enft’ deaktivieren
DisableShare 1/0 04 Teilen deaktivieren
DisableShow 1/0 04 Kein Übertragungsempfang
DisableShutDown 1/0 05 Shutdown des Client verbieten

DisableWatch 1/0 04 Beobachten deaktivieren
DisableWhenLoggedOn 1/0 03 Dieses Profil deaktivieren, wenn ein NT-Benutzer angemeldet ist
DisconnectHotkey ( ab v6.11 ) 1/0 x Hotkey zur Hilfeanforderungen zum Trennen der Client-Verbindung verwenden ( Deaktiviert Hilfe Anforderung )

FT.[Pfad oder Dateiname] <…> 06 Zugriffsrechte für Verzeichnisse und Dateien

HideWhenIdle 1/0 10 Im Leerlauf ausblenden

IgnoreBroadcastMsg 1/0 05 x Broadcast-Nachrichten ignorieren
ImpersonateCurrentUser 1/0 03 Beim Dateitransfer als angemeldeter NT-Benutzer auftreten
Inactivity <…> 04 Timeout bei Inaktivität ( Minuten, 0 = keine )

LogAppend 1/0 03 x An Protokolldatei anhängen
Logfile <…> 03 x Protokolldatei ( für “Protokollierung aktivieren in Protokolldatei” )
LogfileUser <…> 03 x Als Benutzer ( für “Protokollierung aktivieren in Protokolldatei” )
Logging 1 03 x x Protokollierung aktivieren ( wenn LogToFile=0, dann in NT-Protokoll schreiben )
LogoffOnDisconnect 0 03 Bei Trennung: alle Optionen deaktiviert
2 03 Bei Trennung: Neu starten, wenn nicht anfangs angemeldet
4 03 Bei Trennung: Die Arbeitsstation sperren, wenn anfangs nicht angemeldet ( NT )
6 03 Bei Trennung: Abmelden, wenn nicht anfangs angemeldet
LogoffOnDisconnect 0/1 03 Bei Trennung: Abmelden, wenn Benutzer geändert wurde
LogToFile 1/0 03 x Protokollierung aktivieren in Protokolldatei ( siehe Logging )

Max_Sessios x maximale Anzahl an CONTROL Verbindungen
MinimumEncryption 0 x Controls zum Verwenden der Verschlüsselung zwingen ( 0=deaktiviert )
MinimumEncryption 1 x …mit Mindestverschlüselung 56Bit (DES)
MinimumEncryption 4 x …mit Mindestverschlüselung 256Bit (AES)
MinimumEncryption 3 x …mit Mindestverschlüselung 64Bit (Blowfish)
MinimumEncryption 4 x …mit Mindestverschlüselung 128Bit (Twofish)

NoAckWhenLoggedOff 1/0 03 x … es sei denn, daß keine NT-Benutzer angemeldet sind
NoFTWhenLoggedOff 1/0 05/06 x Dateitransfer deaktivieren, wenn kein NT-Benutzer angemeldet ist
NoGinaCAD ( ab v6.11 ) 1/0 x Deaktivieren der GINA DLL zum senden von STRG-ALT-ENTF ( für Terminalserver )
NTGroups <…> 02 Zugriff auf Mitglieder folgender Gruppen beschränken ( * = beliebige )

Password <…> 02 Paßwort für alten Control < v3.72 ( -1 = wird nicht ausgewertet )
PrefixName 1/0 05 Wiedergabedatei aufzeichnen – Dateien den Clientnamen voranstellen
Priority 1/0 03 Benutzer dieses Profils haben Priorität vor anderen Benutzern
Protocols <LEER> 01 kein Transportprotokoll gewählt
1, 01 IPX Transport
2, 01 x TCP/IP Transport
6+An 01 NetBIOS Adapter(s)

ReplayFiles 1/0 05 x Wiedergabedatei aufzeichnen
ReplayPath <…> 05 Wiedergabedatei aufzeichnen in Verzeichnis
ReplayUser <…> 05 Wiedergabedatei aufzeichnen als Benutzer

ScreenScrape x Einstellen des Screenscrape Modus
SecurityKey <…> 02 Sicherheitsschlüssel
SendPhysicalFonts 1/0 04 x Echte Schriftarten senden
Silent 1/0 10 x Stiller Modus ( keine Aktualisierung )
Shared 1/0 03 x Gleichzeitige Anbindung von mehreren Control-Rechnern zulassen

SharedUserAck 1/0 03 x Verbindungsanfrage von anderen Control-Rechnern bestätigen
ShowToWindow 1/0 04 x Übertragung in einem Fenster
SOS_Alt 1/0 10 x Tastenkombination für Hilfeanforderung: Alt
SOS_Ctrl 1/0 10 x Tastenkombination für Hilfeanforderung: Steuerung
SOS_LShift 1/0 10 x Tastenkombination für Hilfeanforderung: Linke Umschalttaste
SOS_RShift 1/0 10 x Tastenkombination für Hilfeanforderung: Rechte Umschalttaste

StartUpDelay 10 x Startverzögerung des CLIENT32 Dienst (Sek.)
SwitchDesktop 1/0 x x Wechseln des Desktop auf NT
Systray 1/0 10 Symbol in der Task-Leiste

UnloadMirrorOnDisconnect 1/0 04 DVD-Wiedergabeunterstützung
(entlädt den Spiegeltreiber “GDIHook5”, wenn der Client nicht durch einen Control gesehen wird )
UnloadMirrorOnExit 1/0 x Sobald der Client32 Service gestoppt wird, wird der Spiegeltreiber “GDIHook5” entladen
UseNTSecurity 1/0 02 Benutzer und Paßwort für NT überprüfen
UserAcknowledge 1/0 03 Einverständnis des Benutzers erforderlich …
Usernames <…> 02 x Benutzername ( Vorgabe * = Alle )

ValidAddresses.IPX <…> 02 Verbindungen von diesem Control-Rechner erlauben ( * = beliebig ) IPX
ValidAddresses.TCP <…> 02 Verbindungen von diesem Control-Rechner erlauben ( * = beliebig ) TCP/IP
neu in 7.10: Defininition als IP-Adressbereich ( z.B. 90.0.0.12-25 )
Viewed Text <…> 10 x Bedutzerdefinierbaren Text anzeigen: Bei Ansicht
ViewModeAcknowledgement 0 x Zusätzliche Anwenderbestätigung: Funktion deaktiviert
1 Zusätzliche Anwenderbestätigung: Bestätigung des Wechsels in den Beobachten-, Teilen- oder Steuermodus
2 Zusätzliche Anwenderbestätigung: Bestätigung des Wechsels in den Teilen- oder Steuermodus
3 Zusätzliche Anwenderbestätigung: Bestätigung des Wechsels in den Steuermodus
[_License]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
quiet 1/0 10 Verborgener Modus ( Client nicht in der Task-Leiste sichtbar )
[Audio]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
Threshold 0 .. 120 12 Lautstärke – Schwellwert ( Voreinstellung = 36 / 6er Schrittweite )
[Bridge]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
Inactivity 0 .. 30 11 Timeout bei Inaktivität ( Minuten, Voreingestellt ist 0 = keine )
LoadOnStartup 1/0 11 x Bridge beim Start laden
Modem <…> 11 Modem
MSN <…> x Nummer ( z.B. 081714050 ) oder Nummer mit Platzhalter ( z.B. *0 )
PasswordFile <…> 11 Sicherheit und Rückruf Paßwortdatei
Protocols 0 11 x kein Transportprotokoll gewählt
1, IPX Transport
2, TCP/IP Transport
6+An NetBIOS Adapter(s)
[General]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
NTGroups <…> 07 Zugriff auf Mitglieder folgender Gruppen beschränken ( * = beliebige )
Password <…> 07 Benutzer-Verifizierung => Konfigurator-Paßwort
TicklePeriod 0 .. 30 07 Tickle-Periode ( Sek. / 18 voreingestellt )
UseNTSecurity 1/0 07 Benutzer und Paßwort für NT überprüfen
[TCPIP]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
KeepAlive 1/0 01 Keepalive-Pakete senden
Port <…> 01 TCP/IP Port
WebServer 1/0 08 Web-Erweiterung aktivieren
WebServerDir <…> 08 Server-Stammverzeichnis
WebServerPort 08 Server-Port (Vorgabe 80)
[HTTP]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
GatewayAddress <…> 08 IP-Adresse:Portnummer (Vorgabe 3085) des Gateway Server ( :3085 = nicht konfiguriert )
GSK <…> 08 Passwort für Zugriff auf Gateway Server
[View]
Wertname Wertinhalt R S B M Beschreibung
AutoScroll 0 .. 10 04 Bildlaufgeschwindigkeit
CacheSize 1024…16384 04 Cachegröße
LimitColorbits 4,8,0 04 Max. Farbtiefe 4 = 16 Farben / 8 = 256 Farben / 0 = unbegrenzt )
ScaleToFit 1/0 04 Anpassen
Scrollbars 1/0 04 Suchlaufleisten
ScrollDelay 1 .. 10 04 Bildlaufverzögerung

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]