Supportanfrage

Office 2003 meldet eine fehlende CAB-Datei

von | 17.August 2007

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der Vorgängerversion der ProSoft Knowledge Base übernommen. Er wird im Archiv zur Verfügung gestellt und dient zur Recherche älterer Programmversionen bzw. früherer Fragestellungen.

Um nicht jedesmal die Original Office CD einlegen zu müssen, wenn Patches installiert werden oder wenn der Reparaturmodus (Erkennen und Reparieren) beansprucht wird, werden im Ordner MSOCache von Office 2003 während der Installation ca. 300MB an Installationsdateien abgelegt. Diese Installationsdateien können jedoch jederzeit später oder schon während der Installation von Office 2003 durch aktivieren der Option “Installationsdateien löschen” am Ende der Installation gelöscht werden. In diesem Fall wird aber wieder die Original Office CD angefordert, wenn Patches installiert werden oder der Reparaturmodus durchgeführt wird ( siehe auch Microsoft Knowledge Base 825933 )

Sie wollen nun mit Shavlik NetChk einen Officepatch verteilen.

Um nicht nach den Office Datenträger gefragt zu werden, haben Sie die Installationsdateien im Verzeichnis MSOCache belassen.
Während der Installation werden Sie jedoch nach dem Office Datenträger gefragt, da eine CAB Datei nicht gefunden werden kann.

Die Fehlermeldung lautet meistens: Eine erforderliche Installationsdatei, SKU011.CAB, konnte nicht gefunden werden.
Es kann sich jedoch auch um eine beliebig andere CAB Datei handeln.

Das kopieren der fehlenden Datei lokal auf die Festplatte hilft jedoch nicht.

Ursache:

Dies kann mehrere Ursachen haben:

  • die als fehlend angezeigte CAB Datei ist tatsächlich nicht im Verzeichnis MSOCache vorhanden
  • die als fehlend angezeigte CAB Datei ist im Verzeichnis MSOCache vorhanden, jedoch beschädigt
  • der Rechner wurde über ein Image aufgesetzt und hat abschliessend eine neue SID erhalten
    z.B. mit dem Tool NewsSID von Sysinternals ( jetzt Microsoft )
    Hierdurch ist jedoch der Bezug des Adminaccounts zum Verzeichnis MSOCache verloren gegangen

Lösung:

Sie können das Microsoft Tools LSITool.exe ( Office 2003 Local Installation Source Tool ) verwenden, um

  • die Installationsdateien im Verzeichnis MSOCache zu erneuern
  • die Installationsdateien im Verzeichnis MSOCache auf einen anderen Datenträger zu kopieren
  • die Verwendung der Installationsdateien im Verzeichnis MSOCache grundsätzlich ein- bzw. abzuschalten

Alternativ können Sie diese Änderungen auch direkt in der Registry vornehmen:

  • öffnen Sie den Registryeditor über START / Ausführen / Regedit / OK
  • ändern Sie folgenden Werte:

    Registrykey    = HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftOffice11.0Delivery{CLSID-Nummer}
    Wertname       = LocalCacheDrive
    Datentyp       = REG_SZ
    Zeichenfolge   = C

    wobei

    CLSID-Nummer = unterschiedliche Zahlenkombination aus verschiedenen 8-4-4-4-12-stelligen Nummern
    Zeichenfolge = Laufwerksbuchstabe der gewünschten Partition oder des gewünschten Laufwerks


    Registrykey    = HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftOffice11.0Delivery{CLSID-Nummer}
    Wertname       = CDCache
    Datentyp       = REG_SZ
    Zeichenfolge   = 2

    wobei für Zeichenfolge gilt:

    0 = Die lokale Zwischenspeicherung ist deaktivieren.
    Die Installation wird direkt von der Quelle ausgeführt.
    Ist CDCache nicht auf 0 festgelegt, so wird während der Installation das
    Laufwerk mit dem aktuell meisten Speicherplatz ermittelt.
    Das Cacheverzeichnis wird dann auf diesem Laufwerk angelegt.
    ( siehe Wert unter LocalCacheDrive )

    1 = Nur die Quelldateien zwischengespeichert, welche für die zu installierenden
    Features benötigt werden.

    2 = Alle Quelldateien zwischengespeichert.

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]