Supportanfrage

Sie haben einen Rechner mit einer älteren Linux Version & älteren NetSupport Manager CLIENT für Linux im Einsatz.

Wenn Sie mit einer aktuellen Version des NetSupport Manager CONTROL auf diesen NetSupport Manager CLIENT für Linux zugreifen möchten, geht die Verbindung zwar kurz auf, wird dann geschlossen und das Programm wird ganz beendet.

Sie haben Ivanti Security Control 2019.1.1 (v9.4.34283.0) installiert und wollen diese Version nun mit Ivanti Security Control 2019.2 (v. 9.4.34405) aktualisieren. Nach einer Meldung bzgl. einer vorhandenen älteren Version wird das Upgrade beendet.

Sie wollen Policy Patrol auf einem neuen Server installieren und die Konfigurationen/Einstellungen des alten Servers übernehmen. Jedoch bietet Policy Patrol hierfür keine direkte Export-/Import-Funktion an. Um die Konfigurationen/Einstellungen des alten Servers dennoch auf einem neuen Server zu übernehmen, verfahren Sie bitte wie folgt …

Es kann nötig sein, dass Sie zur Behebung von Problemen in Verbindung mit installierter Hardware die Kompatible IDs bzw. Hardware IDs ermitteln müssen. Häufig spricht man in diesem Fall von der Ermittlung der VID bzw. PID.

Beim Vergleich in der SecurAccess Console und dem Reporting stellen Sie fest, dass eine unterschiedliche Anzahl an “managed Users” angegeben wird.

Sie haben auf einem Notebook den NetSupport Manager CLIENT im Einsatz. Verwenden Sie das Notebook in Kombination mit einer Dockingstation, so kann es passieren, dass Sie einen BlueScreen (BSOD) auslösen.

Ein Patch wird im Shavlik Protect News Feed als der neuesten Shavlik Protect/Ivanti Patch for Windows XML-Datendatei hinzugefügt angezeigt. Obwohl Sie die XML-Datendateien aktualisiert haben, ist das Ergebnis der Suche auf Basis der QNumber oder Bulletin-ID, dass der Patch in der Patch-Ansicht nicht aufgelistet wird.

Sie wollen Policy Patrol v10 auf einem Windows Server 2016 installieren und erhalten die Fehlermeldung Error 2707. Target paths not created. No path exists from Entry WindowsFolder in Directory table.

Nach dem Kauf oder der Verlängerung eines Wartungsvertrags für Ihre Datalocker SafeConsole müssen Sie Ihre SafeConsole-Lizenz aktualisieren bzw. neu installieren, um die aktuellen Lizenzinformationen zu berücksichtigen.

Um mit den Änderungen innerhalb von Windows 10 Schritt halten zu können, sollten Sie Ihre Safend Data Protection Suite immer möglichst aktuell halten.

Bei diesem Knowledge Base Artikel handelt es sich um einen Archiveintrag, der 1:1 aus den FAQv1 Beiträgen übernommen wurde. Er dient dazu, auch Lösungen für ältere Versionen nach wie vor anzubieten und durchsuchbar zu machen.

Sie setzen NetSupport School für Schulungszwecke in Ihrem Netzwerk ein. NetSupport School wurde so entwickelt, dass sich ein Lehrer mit jedem verfügbaren Schüler im Netzwerk verbinden kann. Sie möchten die Funktionalität des Lehrers jedoch so einschränken, das ein Lehrer nur jenen Raum sehen und verwalten können soll, indem er sich aktuell befindet.

Upgrade-Anleitung des Herstellers SAFEND für das Upgrade v3.4.9 SP2 HF5 auf v3.6.1 inkl. Serverwechsel

SecurEnvoy unterstützt Windows Hello nicht.

Bei diesem Knowledge Base Artikel handelt es sich um einen Archiveintrag, der 1:1 aus den FAQv1 Beiträgen übernommen wurde. Er dient dazu, auch Lösungen für ältere Versionen nach wie vor anzubieten und durchsuchbar zu machen.