Supportanfrage

Patchgruppen auf Basis der Microsoft Sicherheitsrelevanz

von | 14.April 2005

Archiv

Darstellung des archivierten Beitrags

Dieser Beitrag wurde aus der Vorgängerversion der ProSoft Knowledge Base übernommen. Er wird im Archiv zur Verfügung gestellt und dient zur Recherche älterer Programmversionen bzw. früherer Fragestellungen.

Sie wollen Patches auf Basis der Microsoft Sicherheitsrelevanz verteilen.

Shavlik HFNetChkPro bietet hierzu in der Grundinstallation zwar das Auswahlkriterium “critical” – bezieht sich hierbei aber auf die von Ihnen persönlich vorgenommene Einstufung der Sicherheitsrelevanz und nicht auf die Einstufung von Microsoft.

Ursache:

Beachten Sie hierzu bitte auch den FAQ Artikel ( “Severity” & “Criticality” – “critical” ist nicht gleich “critical” )


Lösung:

Zur Erstellung einer Patchgruppe auf Basis der “Microsoft Severity” gehen Sie bitte wie folgt vor:

Schritt 1: Eintragung der persönlichen Sicherheitsrelevanz.

  • Starten Sie die HFNetChkPro Console
  • Wählen Sie im linken Menü unter Patch Information die Option – All Patches
    Es werden nun im rechten Fenster alle verfügbaren Patches angezeigt, welche mit HFNetChkPro gescannt und verteilt werden können.
  • Spalte 7 ( Blitz auf rundem Farbkreis ) gibt die Einstufung der Sicherheitsrelevanz von Microsoft wider.
  • Spalte 8 ( farblich markierte Fähnchen ) gibt die Einstufung der Sicherheitsrelevanz von Ihnen persönlich wider.
  • Klicken Sie auf den Spaltenkopf von Spalte 7, um eine Sortierung der Einträge zu erhalten.
  • Markieren Sie alle Einträge mit Einstufung “critical” ( rote Farbmarkierung ), indem Sie den ersten Eintrag markieren,
    zum letzten Eintrag scrollen und mit gedrückter SHIFT Taste den letzten Eintrag anklicken.
  • Wählen Sie nun im Menü Patches / Modify Criticality die Option “Critical”
    Als Ergebnis sind nun alle markierten Patches in Spalte 8 ( eigene Einstufung der Sicherheitsrelevanz ) als “critical” markiert ( rote Farbmarkierung ).
  • wiederholen Sie diese Vorgehensweise für alle anderen Einstufungen der Sicherheitsrelevanz (

Nachdem nun alle Patche eine persönlich vorgenommene Einstufung der Sicherheitsrelevanz besitzen ( auf Basis der Microsoft Sicherheitsrelevanz ), können Sie fortfahren mit

Schritt 2: Erstellung von Patchgruppen auf Basis der Microsoft Sicherheitsrelevanz.

  • Markieren Sie alle Patche der Einstufung “critical” wie bereits zuvor beschrieben.
    Wahlweise können Sie sich im Menü View / By Criticality auch nur die Patche auflisten lassen,
    welche der gewünschten Einstufung entsprechen und dann alle Patche markieren.
  • wählen Sie über das Kontextmenü ( rechte Maustaste ) die Option Create Patch Group und geben Sie dieser Patch Group
    einen “sprechenden” Namen – z.B. “MS critical” und eine Beschreibung, z.B. “Alle Patches, welche von Microsoft als critical eingestuft wurden.”
  • Speichern Sie mit Button Save

Ab sofort können Sie nun beliebige Maschinen speziell gegen diese Patchgruppe prüfen.

Mit dieser Selektionmöglichkeit können Sie auch beliebige Patchgruppen gemäß eigener Vorgaben schnell und unkompliziert erstellen.
Beachten Sie allerdings, das erstellte Patchgruppen nicht dynamisch sind und nach einer Änderung der Einstufung der Sicherheitsrelevanz evtl. wieder nachbearbeitet werden müssen.

Seitenaufrufe

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]