Hardwareverschlüsselung bei Festplatten und SSD

Datenmengen bis 4 TB verschlüsselt und sicher speichern.

Unsere Lösungen

Hardwareverschlüsselte Festplatten & SSD

Große Datenmengen sicher speichern

Durch die einfache Handhabung und die, in die Hardware integrierte Sicherheit, ist die hardwarebasierte Verschlüsselung bei externen Festplatten und SSD mit USB-Anschluss die erste Wahl. Eine on-board Zwei-Faktor-Authentifizierung über Passwort, PIN, Smartcard oder RFID-Technologie verdoppelt den Schutz vor unerlaubten Zugriffen.

Externe Festplatten (HDD) und SSD Laufwerke werden sowohl als mobiler Datenspeicher, als auch als Datensafe für Backups und Datenauslagerungen eingesetzt. Dementsprechend gelten für diese Speichermedien die gleichen Sicherheitsbestimmungen wie bei USB-Sticks: Die Speicherung der Daten muss verschlüsselt erfolgen!

Die Hardwareverschlüsselung mit Passwortschutz hat bei externen Speicherlaufwerken wiederum deutliche Vorteile gegenüber der Datenverschlüsselung per Software. Bei hardwareverschlüsselten HDD und SSD sind der Verschlüsselungs-Chipsatz und die Passwort-Validierung manipulationssicher on-board in die Hardware integriert. Die Autorun-Oberfläche zur Authentifizierung mittels PIN oder Passwort ist meist in mehreren Sprachversionen verfügbar und hinterlässt keine kompromittierbaren Spuren (Zero-footprint Software) auf dem Host-Computer. PIN und Passwort haben Mindestvoraussetzungen und der Brute-Force-Schutz limitiert die Anzahl der nacheinander falsch eingegebenen Passwörter auf einen vorgegebenen Wert.

Wir führen hardwareverschlüsselte USB-Laufwerke aller wichtigen Hersteller wie IronKey, DataLocker und DIGITTRADE. Diese Festplatten und SSD sind auf die Nutzung an mehreren Host-Computern ausgelegt und somit kompatibel zu den wichtigsten Betriebssystemen.

IronKey

IronKey setzt Maßstäbe bei der Sicherheit von USB-Sticks und externen Festplatten. Die IronKey HDD sind in einem manipulationssicheren Gehäuse, FIPS-zertifiziert und mit dem Enterprise Management (EMS) zentral konfigurierbar.

DataLocker

Die 256-bit AES hardwareverschlüsselten DataLocker USB 3.0 Festplatten und SSD sind teilweise doppelt kaskadierend verschlüsselt und FIPS-zertifiziert. Die Kapazitäten reichen von 500GB bis 4TB.

Digittrade

Die Festplatten und SSD des deutschen Herstellers DIGITTRADE haben als einzige Speicherlaufwerke das europäische Datenschutz Gütesiegel erhalten und die BSI-Zertifizierung beantragt. Der Zugriffsschutz wird durch PIN und Smartcard sichergestellt.

IronKey, DataLocker und Digittrade

Externe Speicherlaufwerke mit on-board Sicherheit und Zugriffsschutz.

Jetzt bestellen

IronKey Festplatten

Die IronKey Festplatten mit HighEnd-Sicherheit bei Verschlüsselung und Gehäuse. Die FIPS 140-2 Level 3 Zertifizierung gilt für das gesamte Laufwerk und nicht nur für die Verschlüsselungseinheit.

Die IronKey Festplatten (HDD) werden seit 2015 von DataLocker Inc. entwickelt und produziert. Neben den hier vorgestellten IronKey by DataLocker H350 Basic und Enterprise Festplatten, sind auch noch die Speicherlaufwerke H100 (FIPS 140-2 Level 3 zertifiziert), H200 mit biometrischer Authentifizierung und FIPS 140 2 Level 3 Zertifizierung als IronKey Laufwerke verfügbar.

Allen IronKey Festplatten ist der physikalische Schutz durch ein stabiles Gehäuse und eine komplette Versiegelung aller Bauteile durch Epoxidharz gemein.

Bei dem Modell H350 ist durch die FIPS 140-2 Level 3 Zertifizierung des kompletten Speicherlaufwerks auch die Firmware vor Manipulationen durch Malware wie BadUSB geschützt. IronKey H350 ist Enterprise Management Server (EMS) zertifiziert und kann damit zentral konfiguriert, verwaltet sowie u.a. um einzigartige Sicherheitsfunktionen wie Remote-Kill bei Verlust oder Geofencing erweitert werden.

Enterprise Management Server (EMS)

IronKey Festplatten und USB Sticks mit EMS einheitlich konfigurieren und mit einzigartigen Funktionen, wie Backup, automatischen Read-only-Modus außerhalb der eigenen Domäne, Anti-Viren-Software uvm. erweitern.

Mehr erfahren

IronKey H350

Die IronKey H350 USB 3.0 Festplatten und USB-Sticks sind in den Versionen Basic und Enterprise verfügbar. Die Basic Version kann in den Enterprise Management Server (EMS) oder in die Enterprise Management Service Version (Cloud) integriert werden und wird damit automatisch und kostenlos auf den Enterprise Level upgegradet.

Alle IronKey H350 Enterprise Laufwerke benötigen immer die USB-Device-Managementsoftware Enterprise Management Server oder Service (EMS). Damit verwalten Sie alle zertifizierten IronKey und DataLocker Festplatten und USB-Sticks und ergänzen wichtige Funktionen für mehr Sicherheit bei der Nutzung mobiler Datenträger.

IronKey H350

256-bit AES Hardwareverschlüsselung, USB 3.0, FIPS Zertifizierung des kompletten Laufwerks und EMS-Zertifizierung.

IronKey H350 Festplatte

DataLocker Festplatten und SSD

Höchste Sicherheit durch die Hardwareverschlüsselung mit zwei voneinander unabhängigen Verschlüsselungseinheiten, sowie die FIPS 140-2 Level 2 und FIPS- 197 Zertifizierung der kryptographischen Verfahren.

DataLocker DL3 und DataLocker DL3 FE (FIPS-Edition) sind die Flaggschiffe von DataLocker bei Festplatten und SSD Laufwerken. DataLocker DL3 FE verschlüsselt 100% der gespeicherten Daten durch zwei voneinander unabhängige Verschlüsselungseinheiten. Bei der kaskadierten Zweifach-Hardwareverschlüsselung werden die Daten mit 256-bit AES Schlüssellänge im XTS-Modus und direkt danach zusätzlich mit 256-bit AES im CBC-Modus verschlüsselt.

DataLocker DL3 FE ist SafeConsole-zertifiziert und kann zusammen mit DataLocker USB-Sticks, sowie USB-Sticks anderer Hersteller mit SafeConsole Zertifizierung zentral verwaltet werden. Zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Backup, Remote-Kill, automatischer Read-only Modus, zentrale »Betankung« der Speicherlaufwerke mit aktuellen Dokumenten oder Updates uvm. sind einzigartige Erweiterungen durch die SafeConsole.

Der SafeConsole Unterschied

Kein anderes USB-Device-Management kann mehr.

Nicht umsonst liefern inzwischen auch die Hersteller Kingston Technology und SafeToGo SafeConsole zertifizierte USB-Sticks und USB-Festplatten.

Mehr zu SafeConsole

DataLocker DL3 FE

Die permanent aktive Hardwareverschlüsselung mit zwei dedizierten Verschlüsselungseinheiten sichert alle gespeicherten Daten. Durch die FIPS-Zertifizierung sind alle Bauteile und Chipsätze mit Epoxidharz versiegelt und vor Manipulationen geschützt.

Der Zugriff auf das Laufwerk wird mit einem mindestens 8-stelligen Passwort bzw. PIN über das integrierte, alphanumerische Touchpad eingegeben. Ein Selbstzerstörungsmodus macht die gespeicherten Daten bei Brute-Force-Attacken unbrauchbar.

DataLocker DL3 FE unterstützt zwei unterschiedliche Rollen: Der Administrator kann mit seinem Passwort lediglich die Nutzungsrichtlinien festlegen und bei Bedarf das User-Passwort zurücksetzen. Das Anwenderpasswort validiert den Zugriff auf das Laufwerk sowie die Datenentschlüsselung.

DataLocker DL3 (FE)

256-bit AES Doppel-Hardwareverschlüsselung, USB 3.0, FIPS- und SafeConsole-Zertifizierung. Sicherheit bis zu einer Kapazität von 2TB.

DataLocker DL3 (FE)

Digittrade Festplatten und SSD

Der deutsche Hersteller DIGITTRADE GmbH entwickelt und produziert seit 2005 als einziger Anbieter staatlich zertifizierte mobile Speichermedien mit Full Disk Encryption und Mehrfach-Zugriffsschutz.

DIGITTRADE bietet neben den AES 256-bit Full Disk hardwareverschlüsselten Festplatten und SSD auch verschlüsselte Speicherlaufwerke mit 128- und 64-bit Schlüssellänge an. Obwohl auch AES-128 als »berechnungssicher« gilt, hat sich der AES-256 Standard durchgesetzt. Hier spielt die Hardwareverschlüsselung Ihre Vorteile aus, da einer der wenigen Nachteile längerer Schlüssel Einbußen bei der Performance sein können. Dies ist bei der hardwarebasierten Verschlüsselung vernachlässigbar. Wir bieten hier nur die sicheren DIGITTRADE Festplatten und SSD mit AES-256 Full Disk Hardwareverschlüsselung an.

DIGITTRADE setzt auch beim Zugriffsschutz auf Nummer sicher. Neben der erforderlichen PIN-Eingabe mit Mindestanforderungen auf dem integrierten Touchpad, sind zusätzlich entweder ein RFID-Chip oder eine Smartcard als Faktor »Haben« notwendig. Dies entspricht den Vorgaben der klassischen Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Bei Manipulationsversuchen zerstört sich die Smartcard und der Datenzugriff ist nur noch mit der Ersatz Smartcard möglich. Die externen 2,5" USB-Festplatten sind kompatibel zu den aktuellen Betriebssystemen.

DIGITTRADE HS Festplatten

Full Disk Hardwareverschlüsselung mit Zwei-Faktor-Zugriffsschutz und europäischem Datenschutz-Gütesiegel.

DIGITTRADE HS