Datenschleuse: Du kommst hier nicht rein!

Am Flughafen haben wir uns heute wie selbstverständlich daran gewöhnt. Auch in Unternehmen sind Zugangskontrollen nicht unüblich, gerade in sensiblen Bereichen.

Bei sensiblen IT-Infrastrukturen – beispielsweise Entwicklungsabteilungen oder Steuerungssysteme im Industrie-Umfeld – lauern Gefahren, die auf den ersten Blick eigentlich ganz harmlos aussehen: Mitgebrachte Speichermedien von Mitarbeitern, Dienstleistern und Geschäftspartnern etwa, also beispielsweise USB-Sticks, externe Festplatten oder Speicherkarten. Sie sind optimale „Wirte“ für Malware aber auch unauffällig genug um Daten unerlaubt mitzunehmen.

Ein Ausfall sensibler IT-Infrastrukturen ist extrem teuer, geht zu Lasten der Produktivität und kann ein Unternehmen bzw. eine Organisation buchstäblich zum Stillstand bringen.

Wie funktioniert ein Datenschleuse und was sind die Besonderheiten der Datenschleuse MetaDefender Kiosk?

Zum Blogbeitrag