Der Nacktscanner für Daten

Die Metadefender Datenschleuse scannt mitgeführte Speichermedien von Besuchern auf Malware und gefährliche Inhalte.

Vergleichbar mit einem Security-Check am Flughafen wird auf diese Weise verhindert, dass Schadsoftware wie Viren oder Trojaner über Speichermedien eingeschleppt wird. Alle erlaubten Dateien werden auf einen bereitgestellten USB-Stick kopiert, auf einen Netzwerkpfad geladen oder per Secure File Transfer auf einem verschlüsselten Portal gespeichert.

Durch Setzen von Filtern, die beispielsweise auf Faktoren wie Dateitypen oder Dateigrößen basieren, können IT-Verantwortliche exakt definieren, welche Arten von Daten oder Anwendungen blockiert oder erlaubt werden sollen. Auch eine automatische Umwandlung von Word-Dateien in ein sichereres Format wie PDF ist konfigurierbar.

Zur Pressemeldung

Metadefender Datenschleuse