Notfall Mehrfaktor Authentifizierung für HomeOffice

Mit SecurICE kann eine Absicherung des Datentransfers aus dem HomeOffice schnell und flexibel eingerichtet werden; auch nachträglich.

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte, überlegen Unternehmen vermehrt ihre Anwender erstmalig oder wieder in das Homeoffice zu schicken. Dabei spielt die Sicherheit eine große Rolle.

Eine Anmeldung, beispielsweise an VPN-Systeme über Benutzername und Passwort ist für den Zugriff auf geschäftskritische und personenbezogene Daten schlicht zu unsicher.

Mit SecurICE bieten wir eine Notfall Mehrfaktor Authentifizierung an, die schnell und flexibel aufgesetzt werden kann. Dies gilt auch dann, wenn die Mitarbeiter eigentlich schon im Homeoffice sind. Die Lizenz ist preiswert und kann on-demand eingesetzt werden. Die maximale Lizenzzeit von 60 Tagen kann je nach Bedarf unterbrochen und später innerhalb von 12 Monaten wieder reaktiviert werden. Die Notfall Mehrfaktor-Authentifizierung integriert sich in das Active Directory und kann schnell für Gruppen oder User ausgerollt werden.

SecurICE (ICE = in case of emergency) kann auch nachträglich eingesetzt werden, also auch wenn der Mitarbeiter schon im Homeoffice ist. Die dazu notwendige Kommunikation erfolgt per SMS. Die One Time Passcodes (OTP) werden ebenfalls per SMS gesandt, sobald sich die Mitarbeiter korrekt über Benutzername und Passwort authentifiziert haben. Es stehen aber auch andere, alternative Authentifizierungsverfahren zur Verfügung.

Blogbeitrag SecurICE

Mehr über die Notfall Mehrfaktor Authentifizierung erfahren