Patchday Januar 2020

Crypto-Schwachstelle und letzte Sicherheitsupdates für Windows 7, Server 2008 und Server 2008 R2

Die von der NSA gemeldete Schachstelle in der Krypto-Bibiliothek wird mit dem Patchday Januar 2020 geschlossen. Neben diesem Update, das nur als «wichtig» eingestuft wird, schließt Microsoft aber auch noch 49 weitere Lücken wobei auch 8 «kritische» Sicherheitslücken geschlossen werden. Die kritischen Vulnerabilitäten betreffen .Net Framework, ASP.NET, Internet Explorer und Windows RDP.

Die Hinweise zum EoL von Windows 7, Server 2008 und Server 2008 R2 sind bereits seit 2019 in jeder Patchday-Meldung aufgetaucht. Nun ist es aber soweit: Im Januar erhalten diese Betriebssyssteme die letzten Sicherheitsupdates und Patches. Sollten Sie dies Versionen noch im Einsatz haben, empfehlen wir dringend diese auszutauschen.

Mehr zum Patchday Januar 2020 finden Sie in unserem Blog.