ProSoft bei Security Round Table in Wien

IT-Fachzeitschrift diskutiert mit Experten die aktuelle Bedrohungslage und mögliche Gegenstrategien.

Die Sicherheit der IT rückt aufgrund von Regularien wie DSGVO aber auch wegen ständig steigender Bedrohungen immer mehr in den Fokus von Unternehmen und Organisationen. So stieg laut BSI (Lagebericht IT-Sicherheit in Deutschland 2018) beispielsweise die Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Schadprogramme von >600 Millionen in 2017 auf über 800 Millionen in 2018. Auch der Fokus der Angriffe erweitert sich ständig und betrifft jetzt neben Browsern, Betriebssystemen und Applikationen auch Prozessoren, Smart Cards, E-Mail Verschlüsselungen, IoT uvm.

Grund genug für die österreichische Fachzeitschrift Monitor, Experten aus der Industrie zum Security Round Table in die Redaktion nach Wien  einzuladen und über Geafhren und Lösungen zu diskutieren. Die Runde bestand aus einigen Softwareherstellern wie GData, ESET und Fortinet, Service-Providern und Beratungsunternehmen wie A1 Telekom Austria und Antares-NetlogiX. Die ProSoft GmbH, vertreten durch den CEO Robert Korherr war als einziger Security-VAD Teil der Runde.

Lesen Sie die kompletten Diskussion auf der Webpage von Monitor.

Monitor Security Round Table