Supportanfrage

Silent Installation gängiger Programme

von | 24.11.2004

Archiv
Darstellung des archivierten Beitrags

In diesem Artikel wollen wir Ihnen einige Beispiele zum Aufruf einer Silent Installation gängiger Programme zeigen.

Dieser Artikel erklärt nicht ausführlich die Aufzeichnung oder Konfiguration einer Silent Installation.
Die meisten Software Hersteller liefern eine entsprechende Anleitung mit, welche Ihnen die Erstellung einer Silent-Installation erklärt. Informieren Sie sich hierzu bitte in beigelieferten Readme Dateien bzw. auf den Supportseiten des jeweiligen Herstellers.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird in loser Folge erweitert.

Zu den hier angegebenen Parametern der unterschiedlichen Programme können wir keinen Support leisten. Diese Liste dient ledigich als Übersicht.


Heutige Software wird i.d.R. mit gängiger Installationsroutinen installiert und basiert selten auf einer selbstprogrammierten Setuproutine.Die bekanntesten Vertreter dieser Setuproutinen sind:

InstallShield

Bei Anwendungen, welche die Setuproutine von InstallShield verwenden, muss zur Verwendung als Silent Installation eine Setup.iss Datei erstellen werden. Diese Scriptdatei steuert später die unbeaufsichtigte Installation, indem während der Beispielsinstallation alle gewählten Optionen aufgezeichnet werden.

  • Kopieren Sie die benötigten Dateien an einen geeigneten, allgemein zugänglichen Speicherort, z.B. auf einem Datei-Server.
  • Führen Sie das Setup von diesem Speicherort aus und geben Sie in der Befehlszeilenoption den Parameter -r (Record = Aufzeichnen) ein.
    z.B. Setup.exe -r
  • Führen Sie eine Installation durch, wie sie später auch auf den Zielrechner durchgeführt werden soll. Alle eingegebenen Antworten und gewählten Optionen werden nun aufgezeichnet und die Antwortdatei Setup.iss im Windowsverzeichnis ( z.B. \WINDOWS ) gespeichert.Bitte beachten Sie:
    Es empfiehlt sich nicht, die Readme-Datei anzeigen zu lassen oder irgendwelche Konfigurator ausführen zu lassen.
    Auch einen vorgeschlagenen Reboot durch die Setuproutine sollten Sie ablehnen.
    Somit können Sie später mehrere Silent Installationen hintereinander durchführen und müssen nur abschliessend einen Reboot durchführen.
  • Kopiere Sie die Datei Setup.iss in das Verzeichnis, aus welchem Sie die Datei Setup.exe zuvor aufgerufen haben.
  • Starte die eine Silent Installation nun mit Parameter -s
    z.B. Setup.exe -sMan kann die Setup.iss auch zentral speichern, jedoch muss dann der Pfad zur *.iss angegeben werden.
    z.B. Setup.exe -f1″z:\setup.iss“

Microsoft Windows Installer ( *.msi )

Windows Installer Anwendunen erkennen Sie an der *.msi Datei, welche sich bei den Setup Dateien befindet. Diese Anwendungen können meist mit den Parametern /qb oder /qn installiert werden. Eventuell müssen Sie die verschiedene Parameter probieren bis Sie den Richtigen für Ihre Zwecke gefunden haben.

/qb zeigt ein „Fortschritt“ Fenster an
/qn zeigt kein „Fortschritt“ Fenster an

Um zu verhindern das nach der Installation der Rechner neugestartet wird, muss der Parameter REBOOT=Suppress in Verbindung mit /qn oder /qb in Hochklammern angegeben werden.
z.B. Setup.msi „/qn REBOOT=Suppress“


Folgende Beispiele gehen davon aus, dass sich das fertige Softwarepaket auf einer Netzwerkfreigabe ( \\Server\Freigabe ) im jeweiligen Produktverzeichnis unterhalb des zentralen Verzeichnis Softwarepakete befindet und zentral von dieser Stelle aus per Batchdatei installiert wird.Ad-Aware 6
ECHO.
ECHO Installation von Ad-Aware 6
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\AdAware\aaw6181.exe /s

Adobe Acrobat Reader 5
ECHO.
ECHO Installation von Adobe Acrobat Reader 5.1
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\AcrobatReader5\Setup.exe -s setup.iss

Adobe Acrobat Reader 6
ECHO.
ECHO Installation von Adobe Acrobat Reader 6
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\AcrobatReader6\AdbeRdr60_deu_full.exe -p“-s /v\“/qn\““

Diskeeper 8
ECHO.
ECHO Installation von Diskeeper
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\Diskeeper\Setup.exe /s /v/qn

DriveImage 7
ECHO.
ECHO Installation von PowerQuest DriveImage 7.01
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\PQDI\setup.exe /s /v“/qn REBOOT=Suppress“

Google Toolbar 2
ECHO.
ECHO Installation von Google Toolbar 2
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\Google\GoogleToolbarInstaller_g.exe /qb

MS DirectX 9.0c Redist
ECHO.
ECHO Installation von Microsoft DirectX 9.0c Redist
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\DirectX90c\dxsetup.exe /silent

MS Java Virtual Machine
ECHO.
ECHO Installation von Microsoft Java VM Build 3810
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\JavaVM\MSJavx86_3810.exe

MS Media Player 10
ECHO.
ECHO Installation von Microsoft Media Player 10
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\MSMP10\MP10Setup.exe /Q:A /C:“setup_wm.exe /DisallowSystemRestore /Q /R:N“

MS Virtual PC
ECHO.
ECHO Installation von Microsoft Virtual PC 2004
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\MSVPC\CVPC.msi /qn

MS Windows XP Support Tools
ECHO.
ECHO Installation von Microsoft Windows XP Support Tools
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\XPTools\Suptools.msi /qn

Nero Burning ROM 6
ECHO.
ECHO Registrierung von Nero Burning ROM 6
REGEDIT /S \\Server\Freigabe\Softwarepakete\Nero\register.reg
ECHO.
ECHO Installation von Nero Burning ROM 6
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\Nero\Nero6601.exe /silent /noreboot

In der register.reg Datei befinden sich folgende Registrierungsdaten:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Ahead\Nero – Burning Rom\Info]
„User“=“Benutzername“
„Company“=“Firmenname“
„Serial6″=“Seriennummer Ihrer Nero 6 Version“

Damit sich die Nero Verknüpfung im Startmenü nicht „Nero 6 Demo“ nennt, registrieren Sie vor der Installation.

Norton Antivirus 2003
ECHO.
ECHO Installation von Norton Antivirus 2003
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\NAV\NAV.msi /qb

Norton Antivirus 2005
ECHO.
ECHO Installation von Norton Antivirus 2005
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\NAV\NAVSETUP.exe „/qn /noreboot REBOOT=ReallySuppress“
ECHO.
ECHO Registrierung von Norton Antivirus 2005
COPY \\Server\Freigabe\Softwarepakete\NAV\symlcrst.dll „%systemdrive%\Programme\Gemeinsame Dateien\Symantec Shared\ccpd-lc\symlcrst.dll“
REGEDIT /S \\Server\Freigabe\Softwarepakete\NAV\register.reg

In der register.reg Datei befinden sich folgende Registrierungsdaten:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Symantec\CCPD-LC\KStore\00000082\0000000f\0000001b]
„Key“=“Seriennummer Ihrer Norton Antivirus 2005 Version ohne Trennzeichen“

WICHTIG:
Zuerst müssen Sie die Datei Symlcrst.dll von einem Rechner mit bereits installierter und aktivierter Norton Antivirus 2005 kopieren.
Diese Datei befindet sich im Verzeichnis %systemdrive%\Programme\Gemeinsame Dateien\Symantec Shared\ccpd-lc\

O&O Defrag Professional 4
ECHO.
ECHO Installation von O&O Defrag Professional 4.0.508
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\OO_DefragPro\oo_defrag_pro.msi /qb
ECHO.
ECHO Registrierung von O&O Defrag Professional
REGEDIT /S \\Server\Freigabe\Softwarepakete\OO_DefragPro\register.reg

In der register.reg Datei befinden sich folgende Registrierungsdaten:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\O&O\O&O Defrag\4.0\Pro]
„User“=“Benutzername“
„Company“=“Firmenname“
„SerialNo“=“Seriennummer Ihrer O&O Defrag Professional Version“

O&O Defrag 6
ECHO.
ECHO Installation von O&O Defrag 6.0
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\OO_Defrag\OODefrProf60.msi /qb

Partition Magic 8

ECHO.
ECHO Installation von PowerQuest PartitionMagic 8.01
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\PQPM\Setup.exe -s

SpyBot
ECHO.
ECHO Installation von SpyBot
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\SpyBot\setup.exe /verysilent

Sun Java Virtual Machine
ECHO.
ECHO Installation von Sun Java VM 1.4.2.05
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\SunJavaVM\j2re-1_4_2_05-windows-i586.exe /s /v/qn

WinRAR
ECHO.
ECHO Installation von WinRAR 3.30
ECHO Installation gestartet …
start /wait \\Server\Freigabe\Softwarepakete\WinRAR\wrar330d.exe /s


weitere interessante Links:Office – Updates, Downloads, Tipps und weitere Informationen
Office 2003 – Unbeaufsichtigt Installieren
Befehlszeilenoptionen für IExpress-Softwareupdatepakete
Befehlszeilenoptionen für Windows-Softwareupdatepakete
Updates mithilfe von HOTFIX.EXE installieren und entfernen

InstallShield RePacker

ProSoft
Weitergehende Informationen für den internen Gebrauch:
Seitenaufrufe
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag!
[Gesamt: 1 | Durchschnitt: 5]