Mit zunehmender Komplexität der IT-Infrastrukturen

Behalten Sie die Übersicht über alle eingesetzten IT-Assets, Lizenzen, SLA und Benutzer.

Mehr Informationen

IT-Asset-Management

Verwaltung von IT-Assets

Überblick, Kostenkontrolle, Business-Continuity und Detektion von Einsparpotentialen sind zentrale Themen in den IT-Abteilungen moderner Unternehmen. IT-Asset-Management (ITAM) unterstützt Sie optimal bei der Bewältigung dieser Aufgaben.

Mit IT-Asset-Management-Software (ITAM) und IT-Service-Management (ITSM) verwalten Sie die physikalischen IT-Assets, deren Konfiguration und Status, die installierten Software-Applikationen, sowie die dazugehörige Lizenzverwaltung und erkennen Einsparungspotentiale, Sicherheitslücken und Energiekosten im Netzwerk. IT-Asset-Management ist meist Teil einer Suite mit Softwareverteilung, Helpdesk und Fernwartung.

Man geht davon aus, dass 70-80 % der IT-Budgets allein für die Funktionsfähigkeit der IT-Infrastruktur aufgewendet werden müssen. 41 % aller IT-Verantwortlichen sind sich sicher, dass sie mehr Lizenzen einkaufen als sie benötigen. ITAM zeigt Ihnen das enorme Einsparungspotential Ihrer IT (Quelle: itassetmangement.net). Aber IT-Asset-Management kann auch helfen, Ihre IT-Sicherheit zu verbessern. Nur bekannte Hard- und Software kann wirkungsvoll überwacht werden und nicht autorisierte Hard- und Software kann gesperrt werden. Eine häufig vorkommende »Schatten-IT«, ein zu laxer Umgang mit lokalen Admin-Berechtigungen und ein Verzicht auf regelmäßiges Patch-Management werden von Organisationen wie CESG, US-CERT, CIS als grundlegende Probleme für die IT-Sicherheit in Organisationen angesehen. 

NetSupport DNA

IT-Asset-Management, Vertrags- und Lizenz-Verwaltung sowie Software-Deployment in einer Lösung. Preiswert und effizient.

Datenblatt lesen

NetSupport DNA IT-Asset-Management

Alle wichtigen IT-Asset-Management-Funktionen (ITAM) in einer Lösung. Die Besonderheit von NetSupport DNA ist schnelle Installation durch weitgehende Automatisierung der Erkennung, Inventarisierung, Verwaltung von Hardware, Software und Anwendern.

NetSupport DNA bietet alle wichtigen Funktionen, einschließlich automatischer Geräteerkennung (Discovery), Hardware- und Software-Inventarverwaltung, Änderungsnachverfolgung bei Benutzern und Lizenzen, Energiemanagement, Endgerätesicherheit für USB Devices und ein einfaches Softwareverteilungstool. NetSupport DNA fokussiert sich auf IT-Infrastrukturen mittelständischer Unternehmen.

Ergänzende Module sind Fernwartung durch NetSupport Manager sowie Servicedesk mit ServiceDesk.

NetSupport DNA beweist, dass IT-Asset-Management auch ohne langwieriges Consulting möglich ist.

Trotzdem werden alle IT-Assets inklusive granularer Details in einer zentralen Datenbank automatisiert erfasst. Applikationen und Suite werden beispielsweise nicht nur anhand von Registry-Werten erkannt, sondern zusätzlich das Vorkommen eindeutiger Parameter wie Dateiname, Dateigröße und Dateidatum überprüft und ausgewertet. Zur Sortierung und Gruppierung von Systemen mit identischen Kennzeichen stehen eine Vielzahl von Reports und die schnelle Ansicht über dynamische Gruppen zur Verfügung.

NetSupport DNA gibt es jeweils als optimierte Version für Unternehmen und für Bildungseinrichtungen.

Video

NetSupport DNA Übersicht

Video ansehen

Fragen Sie die Experten

Einfaches IT-Asset-Management

NetSupport DNA speichert nicht nur Inventardaten der vorkommenden Hard- und Software. Zusätzlich sind die Funktionen Benutzerverwaltung, Software-Lizenzmanagement, Softwareverteilung, Drucker-Montoring, Energiemanagement, Endgerätesicherheit, Echtzeit-Monitoring sowie ein Tresor für Lizenzdaten und Passwörter integriert.   

Automatische Geräteerkennung - Device Discovery

Alle neuen Hardware-Geräte inkl. Peripherie- und Mobilgeräte werden automatisch erkannt. Die Discovery-Funktion kann zeitgesteuert oder on-demand erfolgen. Die erfassten Gerätedaten sind sehr granular und zeigen beispielsweise CPU- und BIOS Typ, Netzwerkkarten, Speicherinformationen bis hin zu freien Steckplätzen.

Optional kann der NetSupport DNA Client bei neuer Hardware installiert werden. Im integrierten Vertragsmodul können Zusatzinformationen wie Leasing- oder Wartungsverträge, Lieferantenangaben, Hotlinenummern uvm. hinterlegt werden. Die SNMP-Geräteerkennung scannt das Netzwerk auf Peripheriegeräte wie Drucker, Firewalls uvm. und zeigt Echtzeitdaten wie z.B. Tonerstand eines Druckers oder Datenverkehr pro Schnittstelle eines Switches an. Nicht automatisiert erkannte Hardware kann manuell ergänzt werden. Alle Asset-Daten stehen auch in den Android und iOS Mobile Apps zur Verfügung.

Alle Asset-Daten werden zentral in SQL Express oder SQL Server (ab 2005) gespeichert.

Software Lizenzverwaltung

41% aller IT Verantwortlichen sehen bei sich eine Software-Überlizenzierung. Softwareprodukte werden nicht genutzt, obwohl sie installiert sind oder werden kontinuierlich nachbestellt, anstatt sie umzuschichten. Eine Unterlizenzierung kann dagegen Strafen nach sich ziehen.

Mit der NetSupport DNA Software-Inventarisierung identifizieren Sie Software kontinuierlich anhand eindeutiger Signaturen, die durch den Hersteller ständig aktualisiert werden. Lieferanten-, Einkaufs- und Rechnungsdetails können ebenfalls erfasst werden. Eine Speicherung bestimmter Dateitypen auf dem lokalen PC kann unterbunden werden, damit wichtige Dateien nicht vom Backup ausgelassen oder klassifizierte Daten nicht lokal gespeichert werden.

Benutzerverwaltung

NetSupport DNA sucht ständig nach neuen Benutzern im Netzwerk und ergänzt neben Benutzername auch Informationen wie Telefonnummer, Abteilung, Standort etc.

In regelmäßigen Abständen kann DNA zusätzliche, frei definierbare Benutzerinformationen abfragen und zusammen mit den Benutzerdaten speichern. Echtzeit-Chat, Messaging, Acceptable Use Policies (AUP) und die Systemstatus-Anzeige ergänzen die Funktion der Benutzerverwaltung. 

Softwareverteilung - Software-Deployment

Sie können Software zentral verteilen oder den Anwendern zur Verfügung stellen. Die verfügbaren Softwarepakete werden entweder im »Push« Modus an alle Ziel-PCs - auch zeitgesteuert - gesendet oder können auf Basis von Parameter wie beispielsweise Abteilung oder Standort, vom Anwender bei Bedarf aus dem Software-Warehouse heruntergeladen und installiert werden.

Bei verteilten Standorten kann die Softwareverteilung auch über einen Relais-PC erfolgen, um den Datentransfer zu minimieren. Hierbei werden die Softwarepakete einmalig an den Relais-PC gesendet und von dort weiter verteilt.

Eine Remote-Installation von Betriebssystemen ist mit NetSupport DNA nicht möglich.

Energie-Management

Ein Kostentreiber der IT sind die Energiekosten. Mit der integrierten Energieüberwachung kann NetSupport DNA Einschalt-, Ausschalt- und Ruhezustandszeiten und damit den Energieverbrauch pro Gerät ermitteln.

Richtlinien können zentral erstellt werden und ermöglichen das automatische Ein- und Ausschalten von Geräten bzw. die Konfiguration von Ruhezustandszeiten. 

Echtzeit-Monitoring und Alerting

Aktivitäten und Alarme können in Echtzeit als Symbol, en Detail oder als Thumbnail (Miniaturansicht) in Echtzeit angezeigt werden. Die Größe der Thumbnails kann angepasst werden und enthält zusätzlich Informationen zum genutzten Betriebssystem und allen aktiven Benachrichtigungen. Mit dem rechten Mausklick können computerspezifische Funktionen wie Fernwartung (wenn installiert), Chat, Nachrichten oder Strom ein/aus aktiviert werden.

Die IT-Alarme laufen auch im NetSupport DNA Dashboard auf und können von dort direkt bearbeitet werden.

Endgeräte Sicherheit - Endpoint Security

USB-Speichergeräte sind ein Problem für die IT-Sicherheit. Mit USB-Sticks, Smartphones, Tablets oder Kameras können auch große Datenbanken kopiert werden. Mit NetSupport DNA regeln Sie die Nutzung von mobilen Datenspeichern für Ihr Unternehmen oder einzelne Abteilungen separat.

Die Nutzung kann auf autorisierte USB-Speichergeräte reduziert werden. Der Zugriff im schreibgeschützten Modus ist ebenfalls möglich. Neue USB-Sticks können durch einen DNA Administrator auch remote autorisiert werden. Richtlinien für die Nutzung von CD/DVD Geräten (auch USB und virtuell) sind ebenfalls möglich.

 

NetSupport DNA Tresor

Mithilfe des NetSupport DNA Tresors lassen sich Seriennummern, Passwörter oder andere vertrauliche IT-Daten sicher speichern. Der Zugriff auf den Tresor kann auf bestimmte Benutzer der Konsole beschränkt werden und alle Aktivitäten, im Zusammenhang mit dem Tresor, können im zentralen Audit-Trail aufgezeichnet werden.

Drucker-Verwaltung

NetSupport DNA verwaltet alle Netzwerkdrucker und kann die Kosten aller Druckaufträge der jeweiligen Abteilungen aufsummieren und weiter verrechnen oder auch die maximale Anzahl der möglichen Druckseiten festlegen.

Auch individuelle Arbeitsplatzdrucker werden erkannt und als Asset in der Datenbank gespeichert. Die Kosten pro Seite (SW oder Farbe) können jedem Drucker zugewiesen und zentral ausgewertet werden.

Mobile Android und iOS Apps

Die NetSupport DNA Apps für iOS und Android ermöglichen Ihren Technikern auch unterwegs stets den Zugriff auf alle Hard- und Software Assets. Der in den Apps integrierte QR-Code Scanner erlaubt die Identifizierung von PC-Systemen über den QR-Code, der von NetSupport DNA entweder auf dem Bildschirm angezeigt oder für jede Hardware ausgedruckt werden kann. Die App zeigt auch alle PC Alerts im gesamten Netzwerk an.

Berichte und Auswertungen

Es stehen viele vorgefertigte, sowohl für den Bildschirm als auch für den Ausdruck optimierte Berichte zur Verfügung. Über »Dynamische Gruppen« lassen sich PC-Systeme schnell nach unterschiedlichen Kriterien gruppieren. Alle Berichte lassen sich auch als PDF, DOC oder XLS exportieren.

Das NetSupport DNA Dashbord kann frei konfiguriert werden. Auch hier lassen sich wichtige Auswertungen und Reports integrieren und Alarme anzeigen

Systemvoraussetzungen

NetSupport DNA Server-Komponente

  • Intel Pentium 4 mit 2GB RAM oder höher
  • Erforderlicher freier Speicherplatz: 300 MB+ (je nach Größe des Unternehmens)
  • Windows Vista, 7, 8/8.1 und 10. Windows Server 2003 sp2 oder höher

Unterstützte Datenbanken:

  • SQL Express (einschließlich 2012), SQL Server 2005 oder später. Wenn auf dem Zielsystem keine Version von SQL installiert ist, werden Sie wenn der DNA Server installiert wird, aufgefordert SQL Express (ist in der NetSupport DNA Setup-Datei enthalten) zu installieren oder einen Remote SQL Server anzugeben.

NetSupport DNA Management-Konsole

  • Erforderlicher freier Speicherplatz: 200 MB
  • Windows 7 oder höher

DNA Mobile-Apps

  • Android 4.0.3 oder höher
  • iOS 7 oder höher

DNA Windows Agent (Client)

  • Erforderlicher freier Speicherplatz: 25 MB
  • Windows XP SP3 oder höher
  • Windows Server 2008 oder höher
  • Windows Server 2003 R2 oder höher
  • Inventarisierungs-Agents für Mac OS, Linux Android, iOS und Windows Mobile verfügbar

Download & Angebot

Effektives IT-Asset-Management

Alle ITAM-Funktionen für den Mittelstand,
erweiterbar mit Helpdesk und Fernwartung.
Download Testversion, Angebot oder Webinar

DownloadMehr erfahren

NetSupport DNA für Bildungseinrichtungen

Die Besonderheit von NetSupport DNA für Bildungseinrichtungen ist die Safeguarding Funktion. Damit schützen Schulen Kinder vor Mobbing, Drogenkonsum, Essstörungen, Radikalisierung uvm.

NetSupport DNA für Bildungseinrichtungen nutzt als Basis NetSupport DNA und hat zusätzlich die Safeguarding und Internet-Metering Funktion. Mit Internet-Metering kann der Besuch gefährlicher Webseiten ausgeschlossen werden. Zusätzlich werden die, während des Aufenthalts in der Schule besuchten Webseiten protokolliert.

NetSupport DNA für Bildungseinrichtungen!

Digitales Lernen in modernen Klassenzimmern und Safeguarding für Schüler

Datenblatt lesen

Safeguarding Funktion

Zusammen mit der Internet Watch Foundation wird die Schlüsselwort- und Schlüsselbegriff Datenbank des Safeguarding Funktion ständig erweitert, um Schüler während der Anwesenheit in der Schule vor Mobbing zu schützen und aktuellen Risiken wie Radikalisierung bei Kindern, Essstörungen, Anorexie, Drogen, Selbstverletzung uvm. im Ansatz zu erkennen.

NetSupport DNA nutzt hochentwickelte Neurolinguistik um eine möglichst eindeutige Erkennung zu gewährleisten und falsche Alarme möglichst zu vermeiden. Für jeden Begriff und jedes Schlüsselwort lassen sich individuelle Schweregrade einstellen und Schwellwerte definieren. Wird ein Schwellwert in Zusammenhang mit einem Schüler überschritten, dann kann eine Aktivität oder ein Alarm mit Screenshot bzw. einer Videoaufzeichnung der Benutzeraktivität ausgelöst werden. Die Aktivitäten können im Zusammenhang und im zeitlichen Ablauf anschließend durch entsprechendes Schulpersonal ausgewertet werden. NetSupport DNA Safeguarding funktioniert auch in Bildungseinrichtungen mit ethnisch gemischten Schülern.

Video

Safeguarding in NetSupport DNA

Video ansehen

Fragen Sie die Experten

Auch Schüler können ein sogenanntes Anliegen jederzeit melden, wenn Sie Zeuge von Mobbing oder anderem problematischen Verhaltens geworden sind. Die Funktion ist bei jedem PC aktiviert und der Schüler entscheidet welcher Vertrauensperson er sein Anliegen melden möchte.

NetSupport DNA für Bildungseinrichtungen beinhaltet auch Internet-Metering (Einschränkung von Webseiten, zeitliche Beschränkung) und kann mit NetSupport School erweitert werden (NetSupport DNA Pack B).

Download & Angebot

IT-Asset Management und Safeguarding

Erweiterbar mit der e-Learning Software NetSupport School. Download Testversion, Webinar oder Angebot.

DownloadMehr erfahren

Fernwartung

Ergänzend zur Speicherung alle IT-Asset- und Lizenzinformationen in einer Datenbank mit DNA können Sie die gespeicherten Daten auch zum Verbindungsaufbau mit der Fernwartung NetSupport Manager nutzen

IT-Fernwartung